WEISSE NÄCHTE VON FJODOR DOSTOJEVSKY

SCHAUSPIEL | ADAPTION | 2 SCHAUSPIELER

Die Geschichte einer aufkeimenden Liebe, die sich durch vier verschiedene Begegnungen zwischen einem "Mann" und "Nastenka" entwickelt. In vier „Weißen Nächten“ unter dem Sommerhimmel von St. Petersburg offenbaren beide ihre Ängste und Wünsche. Aber Nastenkas Liebe gehört bereits jemand anderem. Dostojevskys sensibler Roman erzählt von unerfüllter Liebe. Dies war eine Adaption für das Theater in Zusammenarbeit mit dem „Theater an der Glocksee“ in Hannover.

 

Adaptiert und inszeniert von Greta Amend. Mit Christian Alexander Rogler und Helga Lauenstein

Die Zeitungskritik von Stadtkind Hannover findest Du hier:

© 2015 - 2020 by Superbohemians. All rights reserved.

  • Facebook
  • Instagram